Die 24 Stunden von Transpedal 2015

24h_headJetzt sind sie vorbei, die 24 Stunden von Transpedal von 2015!

Als erstes das Ergebnis:

5292,20 Euro !

Davon gehen 3003,30 Euro an Bellevue di Monaco und 2288,90 Euro an das Fahrradpatenschaftsprojekt der Jugendhilfe Ostafrika!

34 Spender spendeten zusammen 5,68 Euro pro Kilometer!

29 Radler fuhren auf einem Fahrrad in 24 Stunden: 940 Kilometer (ausführliche Statistik)!

Damit fuhren die Radler einen Schnitt von 39,16 Kilometer in der Stunde!

Bilder von den 24 Stunden von Transpedal

Und so waren die 24 Stunden von Transpedal

Mit musikalischer Begleitung von Michaela Dietl (Akkordeon) und Peter-blind Pete-Wirth (Guitarre) radeln wir abwechselnd ununterbrochen 24 Stunden lang auf einem Rennrad für einen guten Zweck – der Erlös geht an Bellevue di Monaco und das Fahrradpatenschaftsprojekt der Jugendhilfe Ostafrika. Und Sie können das Ganze auf unserem Livestream mitverfolgen!

Fahren Sie mit!

Oder spenden Sie pro erstrampelten Kilometer! Bisher sind bereits 34 Spender dabei!!

Wann?

Start ist am Samstag, 19. September 2015 um zwölf Uhr (o’zapf is!)

Ziel ist am Sonntag, 20. September 2015 um zwölf Uhr.

Wie?

Gefahren wird auf einem orangenen Transpedal-Rennrad, das auf eine Rolle montiert ist. Die Konstruktion ist sicher und so fest, dass sich jede und jeder problemlos auf das schicke Rennrad setzen kann.

Wo?

In der Transpedal-„Zentrale“, Alramstraße 24 im Herzen von Sendling (drei Gehminuten von der U-Bahn-Station Implerstraße entfernt).

Wer fährt?

Jeder, der Lust hat! Bislang fahren diverse Transpedal-Kuriere, Freunde und Kunden mit, Sie sind herzlich eingeladen, mitzuradeln (auch für kurze Einsätze, keine besonderen Fähigkeiten notwendig)! Melden Sie sich!

Ablauf

Sa., 19. September 2015
11.30 Uhr: Warm Up
12 Uhr: Start

So., 20. September 2015
12 Uhr: Finish

24 Stunden Livestream

Die ganze Veranstaltung wird über die TransPedal-Homepage live als Stream im Internet übertragen, samt aktuell erstrampeltem Kilometerstand und den Euros, die bereits zusammengekommen sind.

Wie wird gespendet?

Gespendet wird pro gefahrenen Kilometer. Ans Rad ist ein Tacho montiert, die Spender entscheiden sich vorher, wie viel sie pro Kilometer spenden, der Mindestbetrag ist 10 Cent. Je nach Radlerbeteiligung und ihrer Tretfreudigkeit erwarten wir eine Strecke von 500 bis 700 Kilometer!

Machen Sie mit und spenden Sie für eine gute Sache!

Wer bekommt das Geld?

Das Geld bekommen wahlweise nach Wunsch des Spenders die gemeinnützige Sozialgenossenschaft Bellevue di Monaco, die sich für Flüchtlinge in München einsetzt, insbesondere für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, sowie das Fahrradpatenschaftsprojekt der Jugendhilfe Ostafrika.

michaeladietlMusikalische Begleitung:

„Herausgequetschter bajuwarischer Straßenblues“ von Michaela Dietl zusammen mit ihrem Akkordeon.

Peter-blind Pete-Wirth (Guitarre)

Gastmusiker sind herzlich willkommen!

Und natürlich: wunderbare Fahrradmusik aus der Dose.